Erwachsene ADS-Typen

ADS im Erwachsenenalter hat viele Facetten: Die Schwierigkeiten im Alltag und die Lebenswege von Betroffenen können sich enorm von einander unterscheiden. Während der eine ADS-Patient durch seine Störung kaum beeinträchtigt wird, bricht das Leben des anderen unter dem Chaos fast zusammen. Der nächste bekommt seinen beruflichen Alltag bestens geregt ? scheitert aber immer wieder in seinen privaten Beziehungen. Und wieder Andere haben sich ein Umfeld geschaffen, in dem ihre außergewöhnliche Kreativität und Cleverness sie besonders erfolgreich und rundum zufrieden sein lassen.

Sehen Sie selbst, wie unterschiedlich ein Leben mit ADS im Erwachsenenalter aussehen kann:

Katrin und Frank sind auf den ersten Blick zwei völlig verschiedene Charaktere mit unterschiedlichen Problemen. Ihre Gemeinsamkeit ist, dass sie als Erwachsenen immer noch von ADS beeinträchtigt sind. Die ADS-Typen "unaufmerksamer Typ" und "hyperaktiv/impulsiver Typ" lassen sich noch erkennen, verwischen sich jedoch zunehmend im Lebenslauf und werden häufig überlagert von zusätzlichen Problemen wie z.B. Selbstwertstörungen oder emotionalen Schwankungen. Auf die Klassifikationen in unterschiedliche Subtypen legen wir bei Erwachsenen nicht mehr soviel Wert. Im Vordergrund stehen für uns die Diagnosestellung und die spezifische Hilfestellung in Beruf und/oder Partnerschaft.

OptiMind-Institut, Wiesbaden, für Therapie bei ADS Aufmerksamkeitsdefizitsyndrom)
OptiMind-Institut, Wiesbaden